Reizvolle Städte laden zum Bummeln ein...

 

Altötting (10 Minuten)

"Herz Bayerns" wird Altötting genannt. Zu Recht, wegen seiner weit über tausendjährigen Geschichte mitten im Herzen des alten bayerischen Stammesherzogtums, aber auch wegen seiner Bedeutung als ein Zentrum des Glaubens und der Volksfrömmigkeit. 500 Jahre Marienwallfahrt konnte Altötting 1989 feiern, doch die Geschichte Altöttings reicht viel weiter zurück. Mit der Selig-und Heiligsprechung des Altöttinger Kapuziner-Pfortenbruders Konrad von Parzham hat Altötting neben der Gandenkapelle ein zweites vielbesuchtes Pilgerziel bekommen: Das Grab des Heiligen in der Kapuzinerkirche St. Konrad. Insgesamt besuchen heute alljährlich rund 1 Million Pilger Altötting.

Neuötting (12 Minuten)

Die historische Altstadt mit ihrer einmaligen Bauweise der Inn-Salzach-Städte lädt mit ihrem südländischen Flair und den schützenden Arkadengängen geradezu zu einem Einkaufsbummel durch die leistungsfähigen und kundenorientierten Fachgeschäfte ein. Die Tradition als weltoffene Stadt und Handelsplatz reicht weit zurück. Neuötting ist eine Agilolfinger Siedlung, die zusammen mit Altötting als „Ötting“ herzogliche Pfalz war. 1231 wurde Neuötting, mittlerweile befestigter Marktplatz, von dem Wittelsbacher Herzog Ludwig das Stadtrecht verliehen. Die älteste Fassung eines Stadt-Rechts stammt aus dem Jahr 1321.

Burghausen (20 Minuten)

 Die Burghauser Altstadt zeichnet Ihnen das markante Bild bayerischer Flussstädte. Dazu wartet die imposante Burganlage mit der längsten Befestigungsmauer in Europa auf. Jährlich im Frühjahr findet das berühmte Jazzfestival statt und als besonderes Highlight gilt die Landesgartenschau 2004.

Mit der Gründung der Wacker-Chemie begann in Burghausen nicht nur ein neues Kapitel der Stadtchronik, es begann auch die Geschichte der Neustadt. Das Aufblühen der chemischen Industrie führt dazu, dass immer mehr Menschen ihre Wohnungen in der Nähe des Werkes suchten. Während die 70er und 80er Jahre ganz im Zeichen der Altstadtsanierung standen, ist in den 90er Jahren  die Neustadt in den Mittelpunkt gerückt. Erstes sichtbares Zeichen ist das multifunktionelle Bürgerhaus mit dem attraktiven Bürgerplatz davor.

Tittmoning (30 Minuten)

Man fühlt sich einfach wohl in der bezaubernden Stadt, bummelt gerne durch die Straßen, hält Rast in urgemütlichen Gasthäusern und Cafes. Trotz der lebhaften Geschichte hat Tittmoning bis heute nichts von seinem Charme verloren: Malerische Gässchen, Häuser in Inn-Salzach-Bauweise, das bekannte Rathaus und die herrliche Stadtplatzanlage haben schon unzählige Besucher erfreut.

Mühldorf (15 Minuten)

Mühldorf blickt auf eine über 1000-jährige Geschichte zurück. Erstmals urkundlich erwähnt wurde der Ort im Jahre 935. 
Der Inn als Handelsweg begründete vor Jahrhunderten den Wohlstand der Stadt. Die Weite des Stadtplatzes mit seinen Bürgerhäusern und Arkadengängen legt hiervon Zeugnis ab. Nachdem die Innschifffahrt im 19. Jahrhundert zum Erliegen kam, entwickelte sich die Stadt zu einem bedeutenden Eisenbahnknotenpunkt. Heute ist Mühldorf eine geschätzte Einkaufsstadt, die zum gemütlichen Bummeln einlädt.

München (70 Minuten)

Weltstadt mit Herz, mit vielfältigen kulturellen Höhepunkten, darunter das Oktoberfest, das Lenbachhaus, die Neue Sammlung, die Alte und Neue Pinakothek, die Bavaria Filmstudios, dem Deutschen Museum, dem Olympiapark, dem Tierpark Hellabrunn, der Fußgängerzone am Marienplatz und, und, und ...

Salzburg (45 Minuten)

Die Festung Hohensalzburg, erbaut im Jahr 1077 von Erzbischof Gebhard, umfangreich erweitert durch Erzbischof Leonhard von Keutschach (1495-1519) ist die größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas.
Im Haus Getreidegasse Nr. 9, hier lebte 1747 bis 1773 die Familie Leopold Mozart. Am 27. Jänner 1756 wurde hier Wolfgang Amadeus Mozart geboren. Die Wohnung der Familie Mozart ist heute ein Museum.
Residenz: Der mittelalterliche Bischofssitz erhielt Ende des 16. Jh.s seine heutige Form und präsentiert sich jetzt als prächtige Frühbarockanlage. Zu besichtigen sind die Prunkräume sowie die Residenzgalerie. Schloss Hellbrunn ist ein manieristisch-frühbarockes Lustschloss mit weltberühmten Wasserspielen.

Passau (60 Minuten)

Passau, die vielseitige Grenzstadt an den Flüssen Donau, Inn und Ilz mit 2000jähriger Geschichte. Europastadt, Festspielstadt, Universitätsstadt, Barockstadt, Kulturstadt, Tourismusstadt, Einkaufsstadt, Kongressstadt, Behördenstadt, Residenzstadt, Nibelungenstadt, Brauereistadt, Verwaltungsstadt.